Das Museum of Live Music (MOLM) widmete sich der heute weitgehend vergessenen Kulturform „live music“ in einer exklusiven Ausstellung. Neben zahlreichen audiovisuellen Exponaten von Berliner Künstler*Innen, wurden Zeitzeugen, die selbst einmal live music betrieben in Ausübung ihres früheren Berufs gezeigt. Aufwändige Installationen ausgezeichneter Künstler machten die Welt der „live music“ für den Menschen von heute wieder erfahrbar.

Besonderer Dank an

die teilnehmenden Künstler*Innen

Gemma Ray, Eddie Argos, Francesco Wilking, Laing, King Khan, Bella Khan, Olivia Khan, Jim Avignon, Maria Gideon, Thomas Fietz, Hans Rohe, Taylor Savvy, Jens Lekman, Sean Lennon, Toyah Wilcox, Robert Fripp, Alice Hoffmann, Andreas Tiedemann, Roland Satterwhite

unsere Unterstützern

Flux FM, Mediapool, die Pioniernutzung im Haus der Statistik

und das Musicboard Berlin

sowie unserem Team

Lisa Lisarr, Katharina Tress, Fehmi Baumbach, Thorsten, Oliver Siebold, Jonah Friedrich, Leon Friedrich, Bucky Weidemann, Zoe Murcha und Max Roß

Wir möchten uns ebenfalls sehr bedanken bei
Rainer Schallert, Rolf Kemnitzer / Theater im Haus der Statistik,
Gunnar Berndorff und Nils Kalliski, die uns freundlicherweise aus ihren privaten Sammlungen Ausstellungsstücke zu Verfügung gestellt haben.

Video: Katharina Tress /// www.katharinatress.com

Musik im Video: Husten: Wohin wir drehen /// LAING: Du bist dir nicht mehr sicher

Ausstellungsdesign: Dunja Berndorff /// www.nawim96.com

Das MOLM bleibt dran. Mehr bald.

Gefördert durch die Musicboard Berlin GmbH

Newsletter abonnieren

© 2020 by EHIEH  / Design: nawim96